Gestatte Diagnosen für eine Behandlung mit medizischem Cannabis

Die Bundesopiumstelle BfArM hat bei den folgenden und weiteren Erkrankungen Cannabis Ausnahmegenehmigungen erteilt

  • Allergische Diathese
  • Angststörung
  • Appetitlosigkeit und Abmagerung (Kachexie)
  • Armplexusparese
  • Arthrose
  • Asthma
  • Aufmerksamkeitsdefizit-/Hyperaktivitätsstörung (ADHS)
  • Autismus
  • Barrett-Ösophagus
  • Blasenkrämpfe nach mehrfachen Operationen im Urogenitalbereich Blepharospasmus
  • Borderline-Störung
  • Borreliose
  • Chronische Polyarthritis
  • Chronisches Müdigkeitssyndrom (CFS)
  • Chronisches Schmerzsyndrom nach Polytrauma
  • Chronisches Wirbelsäulensyndrom
  • Cluster-Kopfschmerzen
  • Colitis ulcerosa
  • Depressionen
  • Epilepsie
  • Failed-back-surgery-Syndrom
  • Fibromyalgie
  • Hereditäre motorisch-sensible Neuropathie mit Schmerzzuständen und Spasmen HIV-Infektion
  • HWS- und LWS-Syndrom
  • Hyperhidrosis
  • Kopfschmerzen
  • Lumbalgie
  • Lupus erythematodes
  • Migraine accompagnée
  • Migräne
  • Mitochondropathie
  • Morbus Bechterew
  • Morbus Crohn
  • Morbus Scheuermann
  • Morbus Still
  • Morbus Sudeck
  • Multiple Sklerose
  • Neurodermitis
  • Paroxysmale nonkinesiogene Dyskinese (PNKD)
  • Polyneuropathie
  • Posner-Schlossmann-Syndrom
  • Posttraumatische Belastungsstörung
  • Psoriasis (Schuppenflechte)
  • Reizdarm
  • Restless-Legs-Syndrom
  • Rheuma (rheumatoide Arthritis)
  • Sarkoidose
  • Schlafstörungen
  • Schmerzhafte Spastik bei Syringomyelie Systemische Sklerodermie
  • Tetraspastik nach infantiler Cerebralparese Thalamussyndrom bei Zustand nach Apoplex Thrombangitis obliterans
  • Tics
  • Tinnitus
  • Tourette-Syndrom
  • Trichotillomanie
  • Urtikaria unklarer Genese Zervikobrachialgie
  • Zustand nach Schädel-Hirn-Trauma Zwangsstörung